Karate-do

Karate-do – Beweglichkeit, Kräftigung und Selbstverteidigung 

In der ostasiatischen Philosophie ist „Do“ die Methode, bei der man durch das Erlernen und Üben einer Fertigkeit Körper, geistige Haltung und innere Kraft in ein harmonisches Gleichgewicht bringt. Jeder Weg hat seine eigene Technik, die Kunst des Blumensteckens ebenso wie die Kampfkünste (Budo). Karate-do, der "Weg der leeren Hand", verbindet Kampfsport, Selbstverteidigung und fernöstliche Philosophie. Das Ziel ist nicht Sieg oder Niederlage, sondern die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit durch Techniktraining, Achtsamkeit und Selbstdisziplin.

Die Karategruppe des Deutschen Bundestages trifft sich jeden Donnerstag in der Sporthalle im MELH. Bei uns sind Anfänger ebenso willkommen wie Fortgeschrittene. Wir sind Mitte Dreißig bis Anfang Sechzig. Das Alter spielt bei uns keine Rolle, denn Karate-Do bedeutet vor allem, zu lernen. Die fortgeschrittenen Karateka, mit den dunklen Gürtelfarben, vervollkommnen ihre Techniken und üben kompliziertere Bewegungsabläufe. Anfänger, mit hellen Gürtelfarben, lernen im Kihon (Grundschule) buchstäblich die ersten Schritte.

Sensei Michael Bock (7. Dan) zeigt Verteidigungs- und Angriffsstechniken, erklärt und korrigiert: Atemtechnik, Laufschule, Block- und Schlagtechniken. In den Partnerübungen (Kumite) werden dann die erlernten Techniken angewendet. Michael Bock wird dabei von Braun- und Schwarzgürtelträgern unterstützt, denn sie geben den Anfängern wichtige Tipps und frischen ihre eigenen Kenntnisse auf.

Ist nach einigen Wochen oder Monaten ein neues Repertoire an Techniken erarbeitet, ist es an der Zeit, eine neue Kata zu erarbeiten: In der Kata wird gewissermaßen ein Kampf simuliert. Hier kommt es auf Präzision und Schnelligkeit an, was ohne mentale Bereitschaft nicht zu erreichen ist.

Fühlt sich der Schüler oder die Schülerin bereit, kann er oder sie sich schließlich einer Prüfung unterziehen und verläuft diese erfolgreich, darf die nächst dunklere Gürtelfarbe getragen werden.

In Vorbereitung: Selbstverteidigungskurs im Anschluss an das Karatetraining.

Berlin, November 2017

 

Aktuelles

Es gibt wieder Karate im Bundestag!

Anfänger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen!
mehr »

Termine

Karate im Bundestag

DONNERSTAGS 17:30 - 19:00 Uhr in Nichtsitzungswochen
18:00 - 19:30 Uhr in Sitzungswochen
Sporthalle
Marie-Elisabeth-Lüders-Haus (MELH)
Michael Bock
T
xxx
E
karate.bock@gmx.de